Dusche explodiert

Gestern Abend – eigentlich war es schon Nacht gab es einen lauten Knall mit nachfolgendem Getöse. Glücklicherweise war ich noch wach und bin dann mal in Richtung Katastrophengebiet gegangen. Das kleine Bad stand plötzlich komplett unter Wasser. Was war passiert? Von unserem Duschpanel hatte sich eine Armatur gelöst und warmes und kaltes Wasser floss ungehindert mit voller Wucht gegen die schräge Duschwand welche das Wasser schnur stracks in Richtung Waschtisch leitete – leider nicht direkt in dessen Abluss. Also voller Panik zum Wasserabsperrhahn gerannt. Dort verhinderte die eigene Schlamperei (keine Beschriftung) auf Anhieb den richtigen Hahn zu finden. Jaja der Haupthahn wäre die bessere Wahl gewesen – nur wer denkt in diesem Augenblick daran? Also nach dem alle Hähne geschlossen waren lugte ich vorsichtig ins WC. Was soll ich sagen die Silikonfugen wurden richtig gut gezogen. Dank etwas schief eingebauten Bodenfliessen sammelte sich das Wasser in einer Ecke und konnte schnell aufgewischt werden.

Das sich dieses Dilemma einige Tage voraus mit einer warnende Tropfenanzeige ankündigt hatte, macht die Sache extra schmerzlich. Zum Glück ist dies nicht während unseres Pfingsturlaubes passiert. Wir werden nun in Zukunft das Wasser abstellen.

Als ich das Duschpanel kaufte, hatte ich schon als Zubehör die Thermostatarmatur mit bestellt. Diese ist nun aus Metall und nicht wie die alte aus Plastik. Das Gewinde wurde irgendwie beschädigt und hatte nun unter dem Druck des Wassers nachgegeben. Alles in allem wieder ein projektreicher Samstag – eigentlich wollten wir unseren Komposter bauen. Das also später.

pict3796pict3798

Gartenarbeit

Nach dem wieder mal Blütenfest in der Baumschule Lux war konnten wir natürlich nicht ohne ein kleines Pflänzchen gehen. Der Kauf zog mal wieder größe Gartenumbaumassnahmen nach sich. Also konnte wieder ein m² Rasen in Schotterfläche verwandelt werden. Wir haben uns für eine Esskastanie (Marone) entschieden. Diese wieder als Kugelbaum, so dass der Baum nur noch in der Krone wächst. Zusätzlich haben wir noch eine schöne Colorado Tanne aus Nachbars Garten geschenkt bekommen.

In diesem Zuge haben wir gleich einige Gartenbaufehler behoben. Wir haben ja am Rand wo die Heckenkonifern sind den groben Schotter wie am Haus genommen. Dies hat sich sehr bewährt. Jedoch hatten wir auch unter den Bäumen und an der Grillstelle die gleichen Steine benutzt. Leider wurde der Erdeintrag durch die Insekten zu groß. So haben wir diese Stellen nun auch mit dem feinen Splitt belegt. Sieht nun auch etwas harmonischer aus.

Der Bereich zwischen dem Hochbeet und der Esskastanie wird unser Projekt in der Urlaubszeit und wird eine Mischung aus Pflanzen, Wasser, Steine und Sonnenenergie. Also wieder mal reinschauen lohnt sich.

pict3794pict3795

pict3793

 

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de