Isch haaabe Feuer gemaaacht!

Pünktlich zum Weihnachtsfest ist nun unser Ethanolkamin einsatzbereit. Gestern habe ich noch schnell die Schnitte in die Granitplatten gesägt. Nun tänzelt ein nettes Flammenspiel an unserer Wand. Man will es kaum glauben – das Wandfeuer wirft doch ordentlich Hitze ab. Die Steine sind ganz schön heiss geworden – somit strahlen diese auch noch etwas Wärme ab wenn das Feuer aus ist. Erste Messungen an der Decke haben ergeben, dass diese nur etwas über handwarm wird – also kein Gefahr. Der Hausherrin was es dann doch nicht geheuer und die Inbetriebnahme durfte nur im Beisein eines Feuerlöschers stattfinden.

Was wir jedoch feststellen mussten ist, dass restliches Ethanol sehr schnell verdunstet wenn man das Feuer ausmacht und noch ein Rest drin bleibt (trotz geschlossenem Deckel). Also immer nur soviel einfüllen wie man auch verbrennen will. Wobei wir auch noch mit dem Mengen- Zeitfaktor am probieren sind.

Geruchsmässig können wir sagen, dass während des Verbrennens nichts riecht. Lediglich beim Löschen der Flammen entsteht der typische Alkoholgeruch welcher bei einer Verbrennung entsteht. Dieser ist aber schnell wieder verflogen und nicht weiter störend.

Natürlich haben wir ein Fenster auf Kipp gehabt. Diese Funktion soll dann bald unsere Lüftungsanlage übernehmen. Dazu wird es dann eine „Kamintaste“ an der Hausfernbedienung geben. Es soll dann etwas mehr Luft eingeblasen werden wie raus.

pict1014pict1025

Geld reicht nicht

Durch die speziellen Sonderwünsche der Bauherren sind auch wir an die finanzielle Grenze unserer Finanzierung gestossen. Allein durch den Fakt, dass wir den Innenausbau komplett selber gestemmt haben und auch die Kosten dafür selbst kalkuliert haben ist unser Rahmen natürlich begrenzt. Und diese Kalkulation ist wie so oft nicht großzügig ausgefallen.

Nachfinanzieren ja oder nein? Diese Frage stellen sich sicher viele Bauherren. Sicher, die Zinzen könnten zur Zeit nicht besser sein. Da wir aber die klassische Finanzierung gewählt haben – also Darlehen und dieses über einen Bausparvertrag abgedeckt würde eine Erhöhung mit erheblichen Aufwand verbunden sein. Also versuchen wir unsere Sonderwünsche zeitlich zu strecken und bauen „on demand“ wie es die Finanzen zulassen. Somit haben wir auch immer hier etwas zu berichten ;-).

Natürlich ist dies mit Einschränkungen verbunden. Wir haben bis heute kein Bad (auch wegen nicht lieferbaren Fliesen – dazu schreibe ich nochwas) , keine Treppe ins DG und … Viele Bauherren wollen nicht auf einer Baustelle leben. Wir können damit leben weil wir somit auch unseren Fokus fürs Leben gefunden haben.

Aus Erfahrung können wir  sagen, dass 10-15% der kalkulierten Summe als Reserve nicht ausreichen. Bei uns war diese Summe schon mit der Notwendigkeit des Bodenaustausches ausgeschöpft. (Wer denkt denn an sowas – jaja im Nachhinein ist man immer schlauer).

Wer sich im Vorfeld genau über die finanziellen Möglichkeiten informieren will kann den Darlehensrecher nutzen. Und immer daran denken – schon morgen gibt es schicke Sachen die man einbauen will, von denen man heute garnicht träumt. Speziell wenn man das Bauvorhaben 2 Jahre im Vorfeld plant wie wir.

Kaminwand fertig

Naja wird leider kein echter Kamin – bei uns muss ein Ethanolkamin reichen. Dafür haben wir gestern die Verblender an die Wand geklebt.

Die Steine bestehen aus echtem Quarzit und waren erstaunlicher weise leicht zu verarbeiten. Die elektrische Fliesenschneidemaschine hatte leichtes Spiel. Auch kann man mit einem Betonbohrer einfach Löcher reinbohren. Dies war z.B. bei der Rundung der Steckdose erforderlich. (viele kleine Löcher ergeben dann ein großes) Mit normalen Natursteinkleber werden die Riemchen wie Fliesen verklebt. Für Aussenecken gibt es besonders vorgefertigte Teile. Die kann man aber sparen, da man die Verzahnung einfach selber schneiden kann. Die Kosten für 1m² betragen ca. 40 EUR + Kleber und ein „wenig“ Zeit.

Noch steht der Feuerkasten oben. Am Montag wird dieser noch versenkt. Dazu muss ich in die Granitfliesen nur noch ein paar Schnitte machen.

Der Vorbau wird von 4 Stahlkonsolen gehalten, an denen einfach Gipskarton angeschraubt wurde. Die Innenseite wo später der Kamin hängt werden wir noch mit Alufolie schützen.

Wer die Möglichkeit hat einen richtigen Kaminofen anzuschließen findet hier im Kaminofen Blog tolle Infos und Inspiration.

pict0976pict0983

pict1011pict1012

Küche löst sich auf

Son Mist – kurz vor Weihnachten reisst nun der neue Kühlschrank schon die Hufe. Eine Woche hat es so komisch gerochen. Wir haben das auf den Weihnachtsbaum geschoben, da er zur gleichen Zeit reinkam. Irgendwann wars dann aus mit der Kühlung. Als wir das Teil ausgebaut haben konnten wir schon sehen, dass am Kompressor etwas defekt war. Sah aus wie eine verkohlte Kupferleitung. Das hat die Hausherrin gleich zum Anlass genommen den 2. Kühlschrank einzufordern. Also ab zum Blödmarkt und eine neue Kombi gekauft. Die steht nun erstmal im Arbeitszimmer. Heute wurde das defekte Teil abgeholt. Muss man sich mal vorstellen – das neue Teil kommt voraussichtlich erst zwischen Weihnachten und Neujahr. Was dem Kunden alles zu zugemutet wird….

Alte Planung neues Design

Meistens kommt es anders als man denkt und plant. Da habe ich nun über ein Jahr geplant und cm genau Lichtauslässe und passende Leuchten ausgewählt. Und dann wird doch alles anders. Aber halb so schlimm – ist ja auch schick geworden wie wir finden. Somit ist unsere Essecke nun im finalen Design. Die Ikeagardienen machen auch an der Wand eine gute Figur. Ähnliche haben wir ja auch an der Terrassentür nur mit etwas Farbe aufgehübscht. Nur der Leuchtenauslass muss noch versteckt werden. Wir werden nun anstelle dessen die Leuchten über den Steinen separat schaltbar machen. Dank NYM 5×1,5 Kabel und KNX ist das ja kein Problem.

pict0957

Haus mit vernetztem Herz

Nach einigen Fehlschlägen bei der Minivisualisierung ist unser Haus nun vernetzt und bedienbar. Als Herz schlägt eine SAIA SPS in unserem Haus und steuert die Heizung, Rollos sowie Licht und zur Zeit auch die Weihnachtsbeleuchtung. Sämtliche Logiken und Zeitfunktionen laufen als Hintergrund für den KNX ebenfalls dort ab. Die Visualisierung wurde auf einen Webserver welcher in der SPS läuft aufgesetzt. Also nur HTML, JS und CSS. Praktisch jeder Browser kann sich darauf verbinden und Daten abrufen. Eine Installation auf dem mobilen Gerät ist somit nicht nötig. Was die Entwicklung sehr vereinfacht. Da wir uns für die Apfeltechnik entschieden haben wurde die Visu natürlich dafür optimiert. Nun müssen noch einige Daten aufbereitet werden, um z.B. den Energieverbrauch und Temperaturkurven darstellen zu können.

pict0959pict0954

Als nächstes wird das Multiroom Soundsystem aufgebaut. Es bleibt also im Bereich Automation noch viel Spielraum.

Lautsprecher Montage oder wer hat das wieder geplant?

Heute wollte ich schnell mal die Lautsprecher montieren, damit zur Weihnachtszeit die Klocken klingen können.

Denkste da hat der Trockenbauer wieder mal nicht richtig den Plan lesen können. Oder war der Plan Pfusch? Egal, mit dem richtigen Werkzeug konnte auch diese Aufgabe gemeistert werden. Nun ertönen die Blockbuster in 6.1 Sound.

pict0917pict0920

Neue Bewohner eingezogen

Heute haben wir ein paar neue Tiere für unser Aquarium gekauft.

Auf dem Bild ist zu sehen wie die Tiere an das Wasser angepasst werden. Besonders freuen wir uns über die Aalgrundel. Sie soll 50cm lang werden. Somit sieht unser AQ nicht mehr ganz so trostlos aus auch wenn die Korallen sehr langsam wachsen.

pict0911pict0914

Es weihnachtet schon

So hier nun die versprochenen Aussenbilder. Leider war es wieder schon etwas zu spät. Also morgen nochmal ums Hausbilder.

pict0907pict0905

Nach dem Einzug ist …

vor der Feinarbeit.

Nun wohnen wir schon 3 Monate in unserem neuen Haus und fühlen uns pudelwohl. Das Ferienhausfeeling hat sich schnell gelegt.

Da wir uns mit dem Innenausbau doch etwas übernommen hatten sind nun noch viele kleine Sachen (und ein großes Bad) zu erledigen.

Was noch fehlt ist die Lüftungsanlage eine schicke Treppe in den Dachboden und eben 1000 kleine Sachen.

Am Wochenende können wir dann immer wieder etwas von der Liste streichen.

Auch haben wir schon den Eingang, die Garagenzufahrt und die Traufkante ums Haus mit Steinen legen lassen. Ständig den Matsch ins Haus tragen wollten wir dann doch nicht. Bilder folgen dazu morgen.

Achja und unsere Küche ist nun auch komplett – wenn auch noch hier und da eine kleine Leiste fehlt. Aber der Winter ist lang und so haben wir immer etwas zu tun.

Wir wünschen allen Lesern ein froches und besinnliches Weihnachtsfest.

pict0870pict0871

pict0873pict0878

pict0879pict0880

pict0888pict0884

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de